Windbranche-NRW.de

Windenergie-Branchenportal Nordrhein-Westfalen

Pressemitteilung RES Deutschland GmbH

Einer der größten Windparks Europas steht in den Startlöchern

- Projektierer RES beauftragt zwei Bauunternehmen für Windpark

95,4 MW Windpark Havsnås mit 48 Turbinen in Strömsund, Jämtland in Schweden.<br />
© RES
95,4 MW Windpark Havsnås mit 48 Turbinen in Strömsund, Jämtland in Schweden.
© RES
Freiburg/Deutschland, Göteborg/Schweden (iwr-pressedienst) - Einer der größten Windparks in Europa steht in den Startlöchern. Das Windkraftprojekt „Björnberget“ wird in Ånge in der Provinz Västernorrland in Schweden errichtet und erzeugt künftig 1,1 Terrawattstunden (TWh) Strom – genug, um rund 300.000 europäische Privathaushalte zu versorgen. Für das Windprojekt verantwortlich ist das internationale Erneuerbare- Energien-Unternehmen RES. Heute hat RES die Vergabe der Bauaufträge an das skandinavische Bauunternehmen Peab und den Fundamentspezialisten SIC bekannt gegeben. Neben dem Baumanagement wird RES auch die Betriebsführung des Windparks übernehmen.


„Wir bei RES wollen dazu beitragen, dass jeder auf der Welt Zugang zu bezahlbarem grünem Strom hat. Das gigantische Projekt in Björnberget bringt uns diesem Ziel wieder ein Stück näher“, sagt Gerhard Kienzler, Geschäftsführer von RES in Deutschland. „RES zählt zu den Vorreitern auf dem europäischen Windmarkt, das Unternehmen konnte im Jahr 1992 bereits sein erstes Windprojekt entwickeln.“


60 Windräder mit modernster Technik

Der Windpark mit einer Gesamtleistung von 372 MW wird mit modernsten Komponenten gebaut. Er wird 60 Windräder mit 6,2 MW Turbinen umfassen, die den größten Rotor auf dem Onshore-Windmarkt besitzen und damit die niedrigsten Energiekosten bieten. Außerdem wird der Windpark mit der neuen Siemens Gamesa 5.X Plattform ausgestattet. Auf dem Gelände werden etwa 64 km Straßen gebaut und 130 km Kabel verlegt. In der Hochphase der Bauarbeiten werden rund 200 Menschen auf der Baustelle im Einsatz sein.


Erfahrene Baupartner

Der Windpark ist so groß, dass RES zwei Auftragnehmer benötigt, um die Arbeiten für die Realisierung des Windparks umzusetzen. Peab wird als ein führendes skandinavisches Hoch- und Tiefbauunternehmen für die Fundamente von 35 Windturbinen verantwortlich sein. Weitere 25 Fundamente wird SIC bauen, das Unternehmen bringt jahrzehntelange Erfahrung mit Turbinenfundamenten mit.

„Es ist ein spannender Zeitpunkt in der Bauphase und wir freuen uns, mit so erfahrenen lokalen Unternehmen wie Peab und SIC an diesem Projekt arbeiten zu können. Ein Windpark dieser Größe wird einen großen Beitrag zur lokalen Wertschöpfung vor Ort leisten und gleichzeitig dazu beitragen, die Energiegewinnung in Schweden zu dekarbonisieren“, berichtet Matilda Afzelius, Geschäftsführerin von RES in Skandinavien.

Der Windpark Björnberget befindet sich im gemeinsamen Besitz von Enlight Renewable Energy und dem Prime Green Energy Infrastructure Fund (PGEIF) von Prime Capital, einem unabhängigen Finanzdienstleister.


Über RES

RES ist das weltweit größte unabhängige Unternehmen für Erneuerbare Energien, das in den Bereichen Onshore- und Offshore-Windkraft, Solarenergie, Energiespeicherung sowie Energieübertragung und -verteilung tätig ist. Seit fast 40 Jahren an der Spitze der Branche, hat RES mehr als 19 GW an erneuerbaren Energieprojekten weltweit realisiert und unterstützt ein operatives Anlagenportfolio von mehr als 7 GW für eine große Kundenbasis. Außerdem hat das Unternehmen über 1,5 GW an Stromabnahmeverträgen (PPAs) abgeschlossen, die den Zugang zu Energie zu möglichst niedrigen Kosten ermöglichen. RES beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter und ist in 10 Ländern aktiv.

www.res-group.com


Download Pressefoto:
https://www.iwrpressedienst.de/bild/res-deutschland/c4033_Havsnaes-1-2b.jpg
BU: 95,4 MW Windpark Havsnås mit 48 Turbinen in Strömsund, Jämtland in Schweden.
© RES


Freiburg/Deutschland, Göteborg/Schweden, den 23. Februar 2021


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die RES Deutschland GmbH wird freundlichst erbeten.



Achtung Redaktionen - Für Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Pressekontakt:

Sunbeam GmbH
Vera Neuhäuser
Tel: +49 (0)30-2218382 49
Mob: +49 )0)178–5368 425
E-Mail: vera.neuhaeuser@sunbeam-communications.com


RES Deutschland GmbH
Reutener Straße 18
79279 Vörstetten

Internet: https://www.res-group.com/de



Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der RES Deutschland GmbH | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »RES Deutschland GmbH« verantwortlich.