Windbranche-NRW.de

Windenergie-Branchenportal Nordrhein-Westfalen

Fotolia 71310038 1280 256

Warnung

RokSprocket needs the RokCommon Library and Plug-in installed and enabled. The RokCommon System Plug-in needs to be before the RokSprocket System Plug-in in the Plug-in Manager

Forschung

Aktuelle Forschungsthemen im Windenergiesektor

Die Forschungsthemen auf dem Gebiet der Windenergie decken ein breites Spektrum ab. Zentrale Oberthemen sind technische Fragestellungen zur Neu- und Weiterentwicklung von Multi-Megawattanlagen sowie mit Blick auf den weiteren Ausbau der regenerativen Energien die Erschließung von Kostensenkungspotenzialen.

Im Fokus stehen außerdem die Erhöhung der spezifischen Erträge sowie eine weitere Steigerung der technischen Zuverlässigkeit und die Netzintegration. Im Zuge des anhaltenden Anlagenupscalings wächst angesichts der hohen Installationskosten die Bedeutung zur Reduzierung von Gewicht und Größe der Anlagen- und Anlagenkomponenten.


Struktur der Windenergie-Forschung in Deutschland und NRW

Uebersichtskarte Titel Forschungsstandorte Windenergie 650 736

Forschungskarte Windenergie - regionale Verteilung der Forschungsstandorte in Deutschland (Quelle: IWR, Daten: IWR-Windforschungskataster)

 

In Deutschland ist eine große Zahl an Hochschuleinrichtungen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Windenergieforschung tätig. Dabei weist die regionale Struktur eine heterogene Verteilung der Forschungseinrichtungen über das gesamte Bundesgebiet auf. Innerhalb der regionalen Verteilung der Forschungseinrichtungen in Deutschland sind vier Kerncluster erkennbar:

  • Cluster Nord (nördliches Niedersachsen, Schleswig-Holstein und nördliches Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Hamburg)
  • Cluster West (Nordrhein-Westfalen, südliches Niedersachsen sowie Teile von Nordhessen)
  • Cluster Ost (Berlin, Teilregionen von Brandenburg und Sachsen)
  • Cluster Süd (Saarland über Teile von Rheinland-Pfalz, Südhessen, Baden-Württemberg und Bayern)


Maschinenbau, Anlagen- und Elektrotechnik in NRW

Das Westcluster, das sich im Wesentlichen über Nordrhein-Westfalen ausdehnt, umfasst vor allem Standorte von Einrichtungen mit Know-how aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Energiewirtschaft. Bezogen auf die sechs wichtigsten Fachdisziplinen der Windenergieforschung werden in Nordrhein-Westfalen damit insbesondere die Bereiche Maschine/Anlagentechnik sowie Netze/Netzeinspeisung abgedeckt. Insgesamt beinhaltet das Westcluster über 50 Forschungseinrichtungen. Angesichts der regionalen Verdichtung befindet sich innerhalb des Westclusters im Rhein-Ruhr-Raum ein bis nach Aachen reichendes Kerncluster mit zahlreichen wichtigen Forschungseinrichtungen.


Windphysik, Aerodynamik und Offshore-Windenergie im Norden

In der nördlichen Forschungsregion, die sich über Teile von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern erstreckt, liegt der Fokus auf Aktivitäten im Bereich Windphysik, Aerodynamik und Offshore-Windenergie.


Bündelung von Know-how stützt Test- und Prüfeinrichtungen

In den letzten Jahren hat sich auf dem Forschungssektor aufgrund des zunehmenden Wettbewerbsdrucks auf internationaler Ebene der Trend zur Bündelung von Forschungs-Kompetenzen verstärkt. Dabei kommt auch den neuen Test- und Prüfeinrichtungen eine wichtige Funktion an der Schnittstelle zwischen Industrie und Forschung zu. Zu diesen Einrichtungen gehört in Nordrhein-Westfalen auch der neue Gondelprüfstand in Aachen am Center for Wind Power Drives (CWD), an dem das reale Betriebsverhalten von Windenergieanlagen und Komponenten durch Simulation im Zeitrafferverfahren möglich ist.

 

Forschungs-Verzeichnis Windenergie

 

Aktuelle Forschungs-News rund um die Windenergie